Sommeraktion endet in

_ ×

Termin vereinbaren


Ort auswählen

Frankfurt

Office 29.006
THURN-UND-TAXIS-PLATZ 6,
D - 60313 FRANKFURT
Berlin

Office 25.2
Kantstraße 164,
10623 Berlin

Datum und Uhrzeit terminieren

Bitte wählen Sie einen Zeitraum für Ihren Termin.

    Terminübersicht

    Datum:

    Uhrzeit:


    Ort:

    Service:


    Bitte ergänzen Sie Ihre Angaben und sichern Sie Ihren Termin mit uns.

    Name:*

    E-Mail:*

    Mobil/Telefon:*

    Notizen und Anliegen

    Ich berechtige DF mich hinsichtlich meiner Anfrage zu kontaktieren

    Rubine: Ihre Bedeutung und Tipps zum Kauf

    16. April 2021

    by Tara W.

    ruby buying guide

    Ein funkelnder Stein, so rot wie die Liebe: Der Rubin gehört mit Diamanten und Smaragden zu den beliebtesten Edelsteinen und ist eng mit dem blauen Saphir verwandt. Welche Bedeutung Rubine haben, wie sie entstehen und worauf Sie beim Kauf von Rubin-Schmuck achten sollten, haben wir in unserem Edelstein-Ratgeber für Sie zusammengefasst.


    Rubin: Bedeutung und Symbolik


    Der Name Rubin leitet sich aus dem Mittellateinischen “rubinus”, “der Rote” ab. Wie vielen Edelsteinen wird auch dem Rubin eine Bedeutung nachgesagt. In Indien galt er als König der Edelsteine, im Orient symbolisierte er die Blutstropfen von Mutter Erde.

    Der königlich anmutende Edelstein Rubin steht außerdem für Macht. Wer ihn besitzt, dem wird Würde und Tapferkeit verliehen. Kein Wunder, dass der Rubin die britischen Kronjuwelen ziert. Der Rubin gilt auch als Symbol für die Liebe und das Leben. Der 40. Hochzeitstag steht im Zeichen des roten Edelsteins, die Rubin-Hochzeit. Rubin-Schmuck ist deshalb sehr beliebt, zum Beispiel für Ehe- und Verlobungsringe. 


    Die Geschichte des Rubins


    Für die Menschheit spielen Rubine seit Tausenden von Jahren eine große Rolle. Der Rubin wurde bereits im Alten Testament genannt und symbolisierte einen der zwölf Stämme Israels. Im heutigen Myanmar wurden Rubine wahrscheinlich schon während der Bronzezeit zwischen 2200 bis 800 v. Chr. aus der Erde geholt. Auch im alten Ägypten und in der Antike war der Rubin bekannt; in Indien galt er schon vor 2000 Jahren als Talisman.

    Erst um 1800 n. Chr. wurde seine enge Verwandtschaft mit dem Saphir entdeckt. So konnte er vom roten Granat unterschieden werden, der zwar auch ein Edelstein ist, sich jedoch anders zusammensetzt. Doch wie entstehen Rubine eigentlich?


    Wie der Edelstein Rubin entsteht


    Der Rubin gehört zur Familie der Korunde, zu denen auch der blaue Saphir gehört. Korunde sind Minerale, die aus Aluminiumoxid bestehen und eine sehr hohe Dichte aufweisen. Korunde sind eigentlich farblos, durch kleine Spuren von Chrom entsteht beim Rubin die prächtige rote Farbe.

    Korunde kommen fast überall auf der Welt vor. Reine Rubine sind jedoch eher selten und entsprechend wertvoll. Besonders begehrt sind Rubine aus Myanmar, Thailand und Sri Lanka. 


    Die Eigenschaften des Rubins


    Neben der roten Farbe besticht der Rubin mit seinem funkelnden Glanz. Bei der Bearbeitung des Rubin Edelsteins zu Rubin-Schmuck kommt der Facetten-Schliff für klare Steine sowie der Cabochon-Schliff für optische Effekte zum Einsatz.

    Im Innern des Edelsteins befinden sich sehr feine Rutilnadeln, die das Licht brechen und den Rubin zum Funkeln und Strahlen bringen. Die Rutilnadeln können je nach Verlauf unterschiedliche Effekte erzielen. Der sechsstrahlige Sterneffekt ist besonders selten, Rubine mit dieser Optik sind entsprechend teuer. 


    Welche Faktoren den Wert des Rubins bestimmen


    Bei der Bewertung des Rubins werden wie beim Diamanten die 4 Cs zurate gezogen. Da die rote Farbe der Rubine durch Chrom entsteht, können die Farbnuancen je nach Menge ganz unterschiedlich ausfallen. Es gibt Rubine in zartem Rosa, der Chromgehalt ist entsprechend gering und der Edelstein weniger wertvoll. Besonders begehrt sind blutrote und taubenrote Rubine.

    Der Rubin Edelstein kann durchsichtig oder matt erscheinen. Je klarer der Stein, desto wertvoller ist er. Zu guter Letzt bestimmt auch das Karatgewicht und der Schliff den Wert des Rubins. Für Rubin-Schmuck kommen vor allem klare, intensiv funkelnde und tiefrote Rubine zum Einsatz. Wie anmutig und schön sie sind, erfahren Sie im nächsten Absatz.


    Schmuck: Rubin ist der perfekte Liebesbeweis

    ruby engagement ring

    Sie möchten Ihrer Liebsten ein besonders wertvolles Geschenk machen, das Ihre tiefe Zuneigung ausdrückt? Dann ist Rubin-Schmuck die richtige Wahl für Sie. Verlobungsringe mit Rubinen sind sehr begehrt, da sie für Leidenschaft und Liebe stehen. Auch stilvolle Ohrringe mit Rubinen, Rubin Anhänger für Halsketten und Rubin Diamantringe sind ein wunderschönes Geschenk, zum Beispiel zur Rubin-Hochzeit. 

    Der Rubin Edelstein harmoniert am besten mit Edelmetallen wie Gold und Platin. In Verbindung mit Gold haben Rubine eine eher warme, beinahe exotische Ausstrahlung. Vor allem Gelbgold bildet einen wunderschönen Kontrast zum intensiven Rotton. Mit kühlem Platin oder Weißgold versprühen Rubine eine stilvolle Eleganz. 


    Der Rubin als Geburtsstein


    Schon vor langer Zeit wurde jedem Monat ein bestimmter Edelstein zugeordnet. Jeder Geburtsstein hat eine Bedeutung, verleiht seinem Besitzer Schutz oder bringt ihm Glück. Der Rubin steht für den Sommermonat Juli, was aufgrund seiner lebendigen roten Farbe und seiner Symbolik perfekt passt.

    Egal, ob Sie oder Ihre Liebste im Juli geboren wurden – mit Rubin-Schmuck haben Sie die Elemente auf Ihrer Seite! Damit Sie auch die richtige Wahl treffen, haben wir einige Tipps zum Kauf von Rubin-Schmuck für Sie zusammengestellt.


    Worauf Sie beim Kauf von Rubin-Schmuck achten sollten

    ruby diamond earrings

    Bei der Wahl Ihres Rubin-Schmucks sollten Sie wie bei Diamanten auf die 4 Cs achten: Cut, Clarity, Color und Carat. Der Wert des Rubin Edelsteins hängt unmittelbar mit der Schliffqualität, der Reinheit, der Farbe und dem Karatgewicht zusammen.

    Entscheidender ist jedoch, dass Größe, Form und Schliff des Schmuck-Rubin Ihrem persönlichen Geschmack entspricht. Auch welches Edelmetall für den Ring genutzt wird, sollte in erster Linie von Ihrem Stil bestimmt werden. Für Rubin Diamantringe sollten Sie die Größe und Form der Finger Ihrer Partnerin beachten. Mehr dazu finden Sie in unserem Verlobungsring Leitfaden.


    Wenn Sie bei der Wahl Ihres Rubin-Schmucks Hilfe benötigen, sprechen Sie uns gerne an! Unser Kundenservice ist telefonisch, per E-Mail und Live-Chat gerne für Sie da! 

    @diamondsfactoryworld